Caspari – Ein Cowboy für Bille und Zottel (Frau Beck hat ein Geheimnis)

Hört mal, Leute, mir ist da eben ein Engel erschienen, der mir befohlen hat nach Frankreich zu ziehen – am besten gleich ans Mittelmeer – und dort ein neues, glücklicheres Land zu gründen, wo die Menschen frei sind von Zwang und Nötigung. Gebt mir ein Pferd und eine Rüstung, der Rest wird sich finden…

Veröffentlicht unter Gelesen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Pagnol – Eine Kindheit in der Provence (Der Ruhm meines Vaters)

»Darum«, antwortete mein Vater kategorisch. »Aber wenn es zu stark regnet, werden wir noch einen Tag warten müssen.«
»Und wenn es ein gewöhnlicher Regen ist?«
»Dann«, sagte mein Vater, »macht man sich ganz dünn, geht sehr schnell, schließt die Augen und schlüpft zwischen den Regentropfen durch.«

 

Veröffentlicht unter Gelesen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Don’t do everything alone.

All roads
first served.
catches the worm.
in the mouth.

Veröffentlicht unter Gelesen, Geschrieben | Kommentar hinterlassen
Veröffentlicht unter Gehört | Kommentar hinterlassen

Dancer in the Dark

Veröffentlicht unter Gesehen | Kommentar hinterlassen

Böll – Wo warst du, Adam? (III)

Ein Blumentopf sauste durch die Luft, fiel aber nur dorthin, wo der Wagen eine Sekunde vorher gestanden hatte, auf dieses saubere Pflaster aus kleinen blauen Steinen. Der Tontopf zerbrach, seine kleinen Scherben rollten auseinander, bildeten einen merkwürdig symmetrischen Kranz um die Erde, die erst ihre Form zu halten schien, aber dann auseinanderbröckelte und die Wurzeln einer Geranie freigab, deren Blüten rot und unschuldig in der Mitte stehenblieben.

Veröffentlicht unter Gelesen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Herrndorf – Arbeit und Struktur (ACHTZEHN, 7.8.2011, 10:39)

Dieser Scherbenhaufen im Inneren bei gleichzeitiger Unfähigkeit zu sprechen, das ist nicht meine Welt. […] Menschliches Leben endet, wo die Kommunikation endet, und das darf nie passieren. Das darf nie der Zustand sein. Das ist meine größte Angst.

Veröffentlicht unter Gelesen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen