Rodoreda – Der Garten über dem Meer (III)

Das Meer sah ich mir gar nicht an. Der Januar war der kälteste Monat meines Lebens. Es war, als wäre die ganze Welt weiß geworden. Nicht vom Schnee, sondern von einer Art Raureif, einer gewissen Helligkeit, die der Himmel uns schenkte. An den Tagen, an denen sich die Sonne blicken ließ, genoss ich sie auf der Schwelle meines Hauses auf meinem Schemel; ich saß ganz still, halb dösend, und sobald die Sonne hinter den Eukalyptusbäumen verschwand, ging ich hinein. An Regentagen war der Garten, so weit das Auge reichte, von schwarzen Stümpfen übersät. Und der Regen verstärkte den Gestank des modernden Laubs.

Veröffentlicht unter Gelesen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Irving – Witwe für ein Jahr (Der Leser)

Ruth Cole hatte es nicht nur mit einem Polizisten zu tun, der nach ihr suchte. Sie hatte einen altmodischen Leser auf den Fersen.

Veröffentlicht unter Gelesen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Morgenlicht

sdr

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Monatsthema: Harry Potter

Nummer
sehr
sogar
Idee
merkwürdig
Geschichte
Unsinn
niemand
Firma
Bohrmaschine
groß und bullig
Schnurrbart
nützlich
Gartenzaun
doppelt so viel
hinüberspähen
geheimnisvoll
verstricken
Direktor
fast keinen Hals
dünn und blond
allerdings
Nachbarn
ganz und gar
die
einen
und
sein
nichts

Veröffentlicht unter Gehört, Gelesen, Gesehen | Kommentar hinterlassen

Kuckuck

IMG_20190908_111638

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Ibsen – Nora oder Ein Puppenheim (1. Akt, div. Auftritte)

Nora: […] Und er hinterließ dir wohl nichts, wovon du leben konntest?
Frau Linde: Nein.
Nora: Auch keine Kinder?
Frau Linde: Nein.
Nora: Also überhaupt nichts?
Frau Linde: Nicht einmal eine Trauer oder ein schmerzliches Vermissen, das mir zu schaffen machte.

(1. Akt, 3. Auftritt)

Frau Linde: Man muß leben, Herr Doktor.
Rank: Ja, das ist allerdings eine weit verbreitete Ansicht, daß das notwendig ist.
Nora: Aber hören Sie, Doktor Rank – Sie wollen auch noch gern leben.
Rank: Gewiß will ich das. So elend ich auch bin, möchte ich mich doch möglichst lang peinigen lassen.

(1. Akt, 6. Auftritt)

Veröffentlicht unter Gelesen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

ferier i Norge

Autofahrplaylist

Veröffentlicht unter Gehört | Kommentar hinterlassen