Monatsarchiv: Juni 2009

Karamsin – Die arme Lisa

Ach! Ich liebe jene Dinge, die mein Herz rühren und mich Tränen inniger Trauer vergießen lassen!

Veröffentlicht unter Gelesen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Horváth – Eine Unbekannte aus der Seine (Zweiter Akt)

POLIZIST salutiert: Sofort! Er wendet sich an die Leute. Also weitergehen bitte, weitergehen! Nur kein Auflauf! Zu Theodor. Und sie gehen erst recht weiter, bitte ich mir aus!THEODOR Jetzt bleibe ich erst recht da! Gesetzlich kann ich überall stehen, so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gelesen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Horváth – Eine Unbekannte aus der Seine (Erster Akt)

IRENE zu Emil: Sehen Sie!EMIL: Ich höre. (4. Szene) Theodor, ein Leidtragender, kommt in tiefer Trauer rasch vorbei. Er ist sehr lustig. (7. Szene)

Veröffentlicht unter Gelesen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Dostojewskij – Schuld und Sühne (Viertes Kapitel)

Sie würde lieber schwarze Brot essen und Wasser dazu trinken, als ihre Seele verkaufen; sie würde ihre sittliche Freiheit für keinen Komfort hergeben; für ganz Schlewsig-Holstein würde sie sie nicht hergeben […]

Veröffentlicht unter Gelesen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Dostojwskij – Erniedrigte und Beleidigte (Zweiter Teil, XI)

Es war eine düstere Geschichte, eine von jenen finsteren und qualvollen Geschichten, die sich so oft und unbemerkt, fast geheimnisvoll, unter dem schweren Himmel Petersburgs zutragen, in den dunklen, versteckten Winkeln der riesigen Stadt, inmitten des sinnlos brodelnden Lebens, dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gelesen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Dostojewskij – Erniedrigte und Beleidigte (Zweiter Teil, VIII)

Auf meine Fragen antwortete sie mir vielleicht nur deshalb nicht, weil sie sich das Schweigen angewöhnt hatte. Auch gestern und vorgestern hatte sie viele meiner Fragen überhaupt nicht beantwortet und mich nur mit ihrem hartnäckig forschenden Blick angesehen, in dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gelesen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen