Schlagwort-Archive: Nabokov

Nabokov – Einladung zur Enthauptung (Siebzehntes Kapitel)

Dieser Abendspaziergang, der versprochen hatte, so reich zu sein an traurigen, sorglosen Eindrücken – denn was ist eine Erinnerung, wenn nicht die Seele eines Eindrucks? –, erwies sich in Wahrheit als vage und unbedeutend und ging so schnell vorbei wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gelesen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Nabokov – Maschenka (2)

Er war kraftlos, weil er keine präzisen Wünsche hatte, und dies quälte ihn, weil er vergeblich nach etwas Wünschbarem suchte. Er brachte es nicht einmal fertig, sich zu zwingen, die Hand auszustrecken und das Licht anzuschalten. Der einfache Schritt der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gelesen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Nabokov – Professor Pnin (Sechstes Kapitel, 4)

[…] besaß die beruhigende Fähigkeit, zu zeigen, wie still ein Mensch sein kann, wenn er es sich streng versagt, vom Wetter zu reden.

Veröffentlicht unter Gelesen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Nabokov – Lolita (25)

Oh, lassen Sie mich dies eine Mal sentimental sein! Ich bin des Zynismus so müde!

Veröffentlicht unter Gelesen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen