Monatsarchiv: Januar 2015

Itkonen – Ein flüchtiges Leuchten

Häuser und Grundstücke, Sommerhäuser und Waldstücke, Uferlinien und Bootslandestellen. Jemand besitzt sie, aber unter Umständen gehören sie einem anderen. Eigentlich gehört die Landschaft denen, die sie lieben. (S. 139)

Veröffentlicht unter Gelesen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Itkonen – Ein flüchtiges Leuchten

[…] aber mitten in der Nacht vom Rauschen deiner individuellen Einsamkeit aufwachtest […] (S. 69)

Veröffentlicht unter Gelesen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

O’Neill – Netherland

She slept even in the ocean. (p. 296)

Veröffentlicht unter Gelesen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

O’Neill – Netherland

A small anchor fixed the boat to the bed of the cove. I lay on my side and closed my eyes. The rocking of the boat by the wayes was soothing but unknown. The men on the shore were asleeep. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gelesen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Itkonen – Ein flüchtiges Leuchten

Vor kurzem habe ich die ganzen Sachen über den Mond hervorgeholt. Ich musste dafür auf den Dachboden steigen, dort waren sie, genau wie ich es in Erinnerung hatte, in einem Karton von Pioneer. Ich hatte ihn im August 1981 an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gelesen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Itkonen – Ein flüchtiges Leuchten

Der Tag ist schön und sinnig, die Luft warm, aber nicht zu heiß. Sie wie es in Finnland Ende August sein kann, wenn man Glück hat, denkt Esko, zur Erntezeit, vor den Herbstregenfällen. Der Himmel ist freilich auf andere Art … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gelesen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen