Schlagwort-Archive: Kerr

Kerr – Eine Art Familientreffen (div.)

Teil III. Später, als Papa nichts mehr verdiente, hatte Mama sich jedes Mal nur einen Strumpf zu Sixpence kaufen können, und obgleich alle Strümpfe angeblich dieselbe Farbe hatten, hatten sie doch nie so ganz genau zueinander gepasst. (Samstag) „Was ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gelesen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Kerr – Warten bis der Frieden kommt (div.)

Teil II […] „und schon zum Frühstück ‚Knickerbocker Glories‘ essen“ „Und auch zum Mittagessen und Tee“, sagte Anna. Als sie den Boden ihres Glases erreicht hatte, kratzte sie ihn so eifrig aus, dass die Kellnerin fragte, ob sie ihr noch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gelesen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Kerr – Als Hitler das rosa Kaninchen stahl (div.)

Dieses Buch und seine Folgebände gehört zu den Büchern, die Stellen beinhalten, an die ich mich immer erinnere, wenn etwas in einem (mag er auch noch so absurd sein) Zusammenhang dazu auftaucht. Ich muss sie deswegen nun notieren, auch wenn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gelesen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen