Schlagwort-Archive: Hesse

Hesse – Narziß und Goldmund (Erstes Kapitel)

[U]nd Goldmund betrat das Kloster ohne Zagen mit dem Gefühl, an diesem Ort schon zwei Wesen begegnet zu sein, denen er Freund sein konnte, dem Baum und dem Pförtner.

Veröffentlicht unter Gelesen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Hesse – Demian (Jakobs Kampf)

[…] – aber ich konnte sie nicht sagen. Ich blieb liegen, sah ins Feuer und schwieg. Und er schwieg auch, und so lagen wir, und das Feuer brannte herab und sank zusammen, und mit jeder verblaffenden fühlte ich etwas Schönes … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gelesen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Hesse – Siddharta (Govinda)

Die Welt zu durchschauen, sie zu erklären, sie zu verachten, mag großer Denker Sache sein. Mir aber liegt einzig daran, die Welt lieben zu können, sie nicht zu verachten, sie und mich nicht zu hassen, sie und mich und alle … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gelesen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Hesse – Siddharta (Bei den Samanas)

[…] – und alles war nicht den Blick seines Auges wert, alles log, alles stank, alles stank nach Lüge, alles täuschte Sinn und Glück und Schönheit vor, und alles war uneingestandene Verwesung. Bitter schmeckte die Welt. Qual war das Leben.

Veröffentlicht unter Gelesen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen