Nabokov – Einladung zur Enthauptung (Siebzehntes Kapitel)

Dieser Abendspaziergang, der versprochen hatte, so reich zu sein an traurigen, sorglosen Eindrücken – denn was ist eine Erinnerung, wenn nicht die Seele eines Eindrucks? –, erwies sich in Wahrheit als vage und unbedeutend und ging so schnell vorbei wie nur in sehr vertrauter Umgebung, wenn im Dunkeln die vielfarbigen Brüche des Tages von den ganzen Zahlen der Nacht ersetzt sind.

 

Dieser Beitrag wurde unter Gelesen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s