Murakami – Mister Aufziehvogel (1. So konkret wie möglich, Appetit in der Literatur)

Ich dachte wieder ans Meer. Ich stellte mir vor, ich ginge barfuß am Rand des Wassers den Strand entlang. Der Sand war glühend heiß, und der Wind trug den schweren Geruch der Gezeiten heran. Ich atmete tief ein und sah hinauf in den Himmel. Als ich die Hände offen ausstreckte, konnte ich auf den Handflächen die brennende Sommersonne spüren. Bald überspülte eine kalte Welle meine Füße.

Dieser Beitrag wurde unter Gelesen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s