Dostojewskij – Njetotschka Neswanowa (I)

Ich weiß selbst nicht, was ich will. Versuchen Sie es, fragen Sie mich: Jegórka! was willst du? Ich kann dir alles geben! – Ich würde ihnen gewiß, so wahr ich lebe, kein Wort zu antworten wissen, denn ich weiß selbst nicht, was ich will. Nein, Herr, lassen Sie mich lieber in Ruh. Ich würde doch unbedingt so etwas anstellen, daß man mich gleich etwas weiter fortschickte, und das würde das Ende vom Lied sein!

Dieser Beitrag wurde unter Gelesen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s